Bikini Berlin – Shopping Center einmal anders

Shopping-Center gehören in der Regel nicht zu unseren bevorzugten Locations. Aber wenn ich schon in Berlin bin, kann ich mir Bikini Berlin die erste deutsche „Concept Mall“ ja mal ansehen. Laut Website bedeutet das „Shoppingerlebnisse für die urbane Gesellschaft von morgen“. Ich bin gespannt…

Vom Bahnhof Zoo kommend ist das Gebäude unspektakulär und zunächst fällt auf, dass die Schaukästen vor dem Gebäude noch weitgehend leer und auch noch einige Geschäfte unbesetzt sind, noch nicht wirklich beeindruckend. Schon fast am Gebäude vorbei, bringt mich der Werbeslogan des Audio-Anbieters Teufel zum Schmunzeln: „Der Teufel trägt Bikini“ – cooler Spruch! Damit fängt der Besuch des Centers auch gleich gut gelaunt bei Teufel an und ich bin ab jetzt Fan. Nicht nur der Klang der Boxen ist sensationell, auch das Ladendesign kann sich sehen lassen! Mutig, futuristisches und zum Metier passend, mal erfrischend anders.

Teufel_Kopfhörer

Teufel Gitarre

Von dort geht’s in die Mall und ich gebe zu, ich bin beeindruckt. Es ist zwar recht dunkel aber die Architektur, die sich hinter der Fassade verbirgt ist tatsächlich gerade auch im Vergleich zu allen mir bekannten Shoppingcentern außergewöhnlich und sehr gelungen. Außerdem reihen sich statt der altbekannten Filialisten viele kleine, individuelle und teilweise noch unbekannte Labels aneinander. Gelungen finde ich auch die Idee, der Bikini Berlin Boxen. Das sind recht puristische Holzboxen, die an Messestände erinnern und temporär an verschiedenste Labels und junge Designer vermietet werden und so für Bewegung in der Angebotsvielfalt sorgen.

Auf dem Weg in den zweiten Stock kommt man am großen Zoo-Panorama-Fenster vorbei. Von dort aus kann man den Pavianen beim Toben zuschauen, das hat in der Tat Erlebnischarakter. Ich bin mir sicher, ein Kinder-Hort an dieser Stelle würde hier für viele glückliche Mütter sorgen.

Die Tour durch das 1. OG lasse ich kurz ausfallen, wobei auch dort tolle Konzepte zu finden sind, allerdings lockt die Dachterrasse. Über eine große Treppe oben angekommen, fühle ich mich zunächst, als würde ich aus einem U-Bahnschacht nach oben auf das normale Straßenniveau kommen. Auch die offene Gestaltung mit Boutiquen und einem Hotel nebst Vorplatz erinnert an diese Ebenerdigkeit – nur dass ich tatsächlich auf dem Dach des Bikini Berlin stehe und mich in Augenhöhe mit dem zerstörten Dach der Gedächtniskirche befinde.

Bikini Berlin

Bikini Berlin

Die hier liegenden Boutiquen gefallen mir am besten: Andreas Murkudis, Aspesi und Odeeh. Nicht nur die Mode trifft meinen Geschmack sondern auch das Ladendesign, das zwar puristisch ist aber mit ausgefallenen Displays und Spiegel-Effekten daher kommt. Einziger Nachteil: meine Kreditkarte gibt nicht so viel her wie ich hier shoppen möchte. Und dann gibt es noch den Concept Store „Gestalten“, der eine wahre Fundgrube ist. Von Porzellan über Vodka bis hin zum Fahrrad findet man hier wirklich alles und auch das sehr kreativ dekoriert.

Nachdem ich genug gestöbert habe, gehe ich wieder nach unten, gönne mir eine Stärkung, genieße nochmal den Blick in den Zoo und bin froh, einen Abstecher in Bikini Berlins urbane Shoppingwelt unternommen zu haben. Fazit: Zur Nachahmung dringend empfohlen!

 

Bikini Berlin
Budapester Str. 44
10787 Berlin

Öffnungszeiten:
Bikini Berlin Shops & Boxes
Mo – Sa. 10 – 20 Uhr

Bikini Berlin Mall
Mo – Sa. 9 – 21 Uhr

Bikini Berlin Garden
täglich geöffnet (auch an Sonntagen und Feiertagen) von 9 – 22 Uhr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>