Brautkleider – diese Trends bestimmen 2016 die Hochzeitssaison

Für den schönsten Tag im Leben muss natürlich auch ein ganz besonderes Outfit her. Damit auch jede Braut ihr persönliches Traum-Kleid findet, lassen sich die Hersteller jedes Jahr viel Neues einfallen. Wie im restlichen Mode-Business gibt es ein paar Trends, die die Brautkleider-Kollektionen 2016 bestimmen.

Spitze – ein Klassiker

Brautkleid Spitze

Egal ob nur Teile oder das ganze Kleid aus Spitze bestehen, der Klassiker verliert wahrscheinlich nie an Popularität. Spitze ist edel und elegant und verleiht dem Brautkleid meist eine unvergleichliche Leichtigkeit.

Transparenz – Einblicke für Mutige

Dieser Trend ist etwas für Liebhaberinnen des extravaganten Auftritts und gewährt nicht nur dem Liebsten interessante Einblicke. Allerdings hast Du die Wahl, wie tief diese sein sollen – von transparenten Oberteilen bis hin zum kompletten Lingerie-Look wie z.B. bei Vera Wang ist in diesem Sommer alles zu haben.

Vintage – Tradition und Moderne

Brautkleid Vintage

Leichte, fließende Stoffe, die die Silhouette körpernah umspielen, versetzen zurück in vergangene Zeiten. Romantische Details wie Spitze, Blumenapplikationen oder Rüschen machen den Look komplett. Vintage Brautkleider sind weiter im Kommen und perfekt für alle, die einen romantischen Look lieben.

Midi-Länge

Brautkleid in Midi - Länge

Es muss nicht immer lang sein. Midi-Kleider setzen sich in diesem Jahr zunehmend durch. Großer Vorteil: Brautkleider in Midi-Länge sind absolut partytauglich und ausgelassenen Tänzen stehen weder Schleppe noch lange Stoffbahnen im Wege.

Rücken – Dekolleté einmal anders herum

Dank Wasserfall-Ausschnitten, Cutouts oder transparenten Rückenteilen haben in diesem Jahr auch all die Gäste, die hinter der Braut stehen, eine Top-Aussicht. Spektakuläre Ausschnitte setzen den Rücken in Szene, was oft irgendwie verrucht und stilsicher zugleich ist.

Farbe bekennen

Brautkleid rosé

Die Zeiten blütenweißer Kleider sind im Grunde genommen schon länger vorbei, doch 2016 wird der Brautkleid-Auswahl noch etwas mehr Farbe eingehaucht. Unterkleider, die in zarten Rosé- oder Cappucino-Tönen durchschimmern oder auch farbiger Tüll verleihen oft nur einen Hauch von Farbe, der den Kleidern etwas ganz Besonderes gibt.

Ein wichtiger Tipp zum Schluss – unabhängig von jedem Trend, Brauch, Wünschen von Mutter, Freundin und Co. solltest Du bei der Wahl Deines Kleides eines in den Vordergrund stellen: DU musst Dich darin wohl fühlen und dann wirst Du in jedem Kleid wie eine Prinzessin aussehen!

Kleider: Der Brautladen Frankfurt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>