Hawes & Curtis – Hemden für jeden Geschmack

Hawes & Curtis, dieser Name bedeutet Tradition. Seit über 100 Jahren besteht das edle Hemden-Label aus London nun schon – und kann mittlerweile auf eine spannende Vergangenheit zurückblicken: 1913 in der berühmten Jermyn Street gegründet, kleidete das Label in den darauf folgenden Jahren nicht nur berühmte Persönlichkeiten, wie den Namensgeber des Windsor Knotens, den legendären Duke of Windsor ein, sondern überstand zudem noch zwei Weltkriege und den drohenden Bankrott. Heute ist Hawes & Curtis nicht nur durch einen weltweiten Online-Shop, sowie durch zahlreiche Filialen in Großbritannien präsent, sondern auch mit einer Filiale in Köln und neuerdings sogar in Dubai vertreten. All dies ist Grund genug, sich das Ganze einmal genauer anzuschauen.

Sehr zentral direkt an der Mittelstraße gelegen, strahlt die eher schlicht gehaltene Fassade der Kölner Filiale vornehmes britisches Understatement aus. Wohl der Tatsache geschuldet, dass ich noch nie zuvor in einem Hemdenladen gewesen bin, staune ich erst einmal nicht schlecht, als ich das Geschäft betrete. Hohe Holzregale mit hunderten sorgfältig übereinander gestapelter Hemden darin sind ein Anblick, den man nicht alle Tage hat. Die erste Überraschung überkommt mich auch gleich, als ich die Angebotsschilder an den vorderen Regalzeilen entdecke: anders als von einem traditionsreichen Londoner Qualitätslabel und dem äußeren Erscheinungsbild des Geschäfts erwartet, sind die Hemden überraschend preiswert! Ehe ich mich dann aber weiter wundern kann, werde ich auch schon von der Geschäftsführerin Frau Abels begrüßt, die sich heute extra Zeit für mich genommen hat.

Hawes & Curtis Hemdenregal

Da ich zugegebenermaßen nicht viel Ahnung von der Beschaffenheit und perfekten Passform von Hemden bzw. Blusen habe, betrete ich in der nun folgenden Führung durch den Laden erst einmal Neuland. So erfahre ich unter anderem, dass das Aufgebot im Laden bis auf einen Grundbestand stetig wechselt und nicht an feste Kollektionen gebunden ist. Und auch was Größe und Musterung betrifft ist alles vertreten was Mann – bzw. Frau – begehrt: neben klassisch britischen Musterungen wie Paisley-Prints oder kariertem Stoff, sind auch ganz und gar schlichte Basics, vertreten, sowie auch ein paar bunt geblümte Varianten. Eine Besonderheit findet sich zudem bei den Damenblusen: so finden sich hier nämlich einige Modelle mit Umschlagmanschetten – in Deutschland eine Seltenheit! Die Artikel  selbst bestehen überwiegend aus 100% Baumwolle, wohingegen eines meiner Lieblingsmodelle aus hochwertiger Mikrofaser gefertigt ist, was den Vorteil in sich birgt, dass es nicht gebügelt werden muss. Die Schnitte hingegen reichen von Extra Slim Fit bis hin zu weit geschnittenen Modellen für die etwas korpulenteren Kunden. „Wir legen großen Wert auf Service“, erfahre ich zudem im Gespräch mit Frau Abels, „eine individuelle Beratung des Kunden ist uns sehr wichtig“. Grundsätzlich gewinne ich bei meinem Besuch immer mehr den Eindruck, dass bei Hawes & Curtis der Kunde tatsächlich König ist: „Wir haben Stammkunden, die immer wieder zu uns kommen, um sich beraten zu lassen. Und für Notfälle haben wir sogar ein Bügelbrett bereit stehen und eine Schneiderei an der Hand, falls einmal spontan etwas geändert werden muss.“ Aber auch Celebrities wie Fernanda Brandao seien schon vorbei geschneit, erfahre ich – die Qualität scheint sich also herumzusprechen.

Hawes & Curtis Blusen

 

Hawes & Curtis Bluse

Neben den Hemden und Blusen, wird mir erklärt, wird das Sortiment von einer Auswahl an edlen Accessoires wie z.B. Krawatten und Manschettenknöpfen, abgestimmt auf das Kernsortiment, ergänzt. Ja, neuerdings probiere man sich zudem auch an Schuhen und anderer Bekleidung wie Pullovern oder klassischen Trench-Coats – alles im Brit-Chic versteht sich! Und so ist es neben den zur Qualität unschlagbaren Preisen eben dieses spürbare Grundprinzip, was den Charme des Labels für mich ausmacht. Hawes & Curtis bietet seinem Kunden nicht nur qualitativ hochwertige Produkte und eine individuelle Beratung, sondern zudem dieses echt britische “Feeling”, was den Hemden ihre ganz eigene Note verleiht und nicht nur einen Fan der Britischen Art begeistern dürfte. Und wer weiß, obwohl derzeit keine weiteren Filialen in Planung stehen, kann ich mir gut vorstellen, dass die Traditionsreiche Geschichte von Hawes & Curtis in ein paar Jahren auch in weiteren Städten Deutschlands ihre Fortsetzung findet. Und auch ich nehme mir insgeheim vor wieder zu kommen – denn einen Anlass für ein gutes Hemd, gibt es doch immer!

Hawes & Curtis Auslage

 

Hawes & Curtis Schaufenster

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>