Kunst am Körper – ein außergewöhnliches Fashion Shooting

Am letzten Wochenende hatten wir die Gelegenheit, ein ganz besonderes Fashion Shooting zu gestalten. Die Designerin Nathalie Bell hat uns in Frankfurt mit ihrem aktuellsten Entwurf aus ihrem Studium einen Besuch abgestattet. Wie gesagt, es ist Kunst am Körper, daher ist der Body für den täglichen Gebrauch ggf. nicht ganz geeignet. Seine Verzierung ist dafür wohl zu raumgreifend und unflexibel aber für ein außergewöhnliches Fashion Shooting ist er genau das Richtige!

Wieder einmal zeigte sich, dass es nicht unbedingt eines ganz großen Sets bedarf, um tolle Ergebnisse zu erzielen. Mit Mut und einem bisschen Kreativität kommt man schon recht weit. Wir haben kurzer Hand unseren Dachboden in ein Studio verwandelt, mit vereinten Kräften jede Menge Planen aufgehängt, den Ventilator installiert, die Designerin als zusätzliche Windmaschine engagiert und los ging’s.

Auch bei dem Design an sich handelt es sich keineswegs um teure, ausgefallene Produkte sondern vielmehr um einfache Gegenstände des täglichen Lebens. Was hättet Ihr gedacht, woraus es gemacht ist und wer wäre darauf gekommen, dass es sich um so genannte “Feder-Steckdeckel für Dosen”, kurzum Abdeckungen für Steckdosen, handelt?

Hier sind die Ergebnisse des Shootings und ein kleiner Blick hinter die Kulissen, wie ein solches Shooting entsteht… Film ab

 




Fashion Shooting Avantgarde Make-Up

Folienshooting

Fashion Shooting - Nathalie Bell

Fashion Shooting s/w

Fashion Shooting mit Folien

 

Design: Nathalie Bell
Model: Ai Nhi
Video: Dennis Hummel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>