5 Pflege-Tipps für den Herbst

Mit diesen 5 Pflege-Tipps lässt sich die Haut auf den Herbst vorbereiten

Der Herbst zeigt sich in seiner ganzen Farbenpracht und wartet mit seinen goldenen, gelben und braunen Tönen auf.  Was ist aber mit dem Strahlen unserer Haut? Wir passen uns kleidungstechnisch jeder Jahreszeit an, aber wie stellt sich unsere Haut auf diese Temperaturveränderungen ein? Die Übergangszeit eignet sich perfekt, um unsere Haut auf die kommenden, kalten Wintermonate vorzubereiten. Und zwar indem man die folgenden fünf Schritte anwendet:

 

1) Sonnenschutz

Das erste und wichtigste “Herbst-Must-Have” für unsere Haut ist Sonnenschutz, besonders für unser Gesicht. Die meisten von uns denken: der Oktober ist da, die Tage werden kürzer, also weg mit dem Sonnenschutz. Das ist falsch, denn 60-80% der schädlichen ultravioletten Sonnenstrahlen durchdringen nach wie vor auch bedeckten Himmel. Um vorzeitiger Hautalterung und Schädigungen der Hautzellen vorzubeugen, trägt man also auch in den kälteren Monaten UV-Schutz auf. Im Sommer mind. LSF 50 und im Winter mind. LSF 30.

 Sonnenpflege

 

2) Vitamin D 
Unsere innere Schönheit, bewahrt auch die äußere Schönheit. Deshalb sollte unser Vitamin- und Mineralstoffhaushalt immer ausgeglichen sein. Ein wichtiges Vitamin, das wir vor den Wintermonaten auffüllen sollten, ist Vitamin D. 80 % des Vitamins wird unter Einfluss von Sonnenlicht in der Haut produziert. Da in den kommenden Monaten die Strahlungsintensität sinken wird, sollten wir unseren Vitamin-D-Speicher selbst auffüllen. Das Vitamin wirkt im Körper also Hormon, reguliert den Kalziumspiegel, beeinflusst das Immun- und Hormonsystem, die Psyche und den Stoffwechsel. Auch bei Akne und Entzündungen im Gesicht kann Vitamin D helfen.

Vitamin D

 

3) Feuchtigkeit
Das Wetter wird kälter und somit auch unsere Haut trockener. Der nächste Herbst-Pflege-Tipp ist, daher die Gesichtspflege diesen Temperaturschwankungen anzupassen, egal ob mit der Tages- oder Nachtpflege. Tagsüber sollte es eine auf den Hauttyp abgestimmte und Feuchtigkeit spendende Creme sein, die ein angenehmes Hautgefühl vermittelt. (Mein persönliches “Feuchtigkeits-Elixier” ist das 100% Pure Argan Oil von Josie Maran.) Nachts folgt dann eine reichhaltige Pflege, die der Haut die Nährstoffe gibt, die sie jetzt braucht.

 

Feuchtigkeit

 

4) Peeling
Sonnenbaden, Salzwasser, gechlortes Wasser und andere Einflüsse haben unsere Haut im Sommer strapaziert. Deshalb ist das peelen nach der Gesichtsreinigung die wichtigste Voraussetzung dafür, dass die Produkte für Tag und Nacht richtig aufgenommen werden. Mein absolutes Lieblings-Peeling für den Körper ist “Shea  Sugar Body Scrub” von The Body Shop. Es ist unglaublich reichhaltig, sodass man sich nach dem Duschen nicht einmal mehr eincremen muss. Beim Gesichtspeeling greife ich nun seit einigen Wochen auf das “Ocean Salt” von Lush zurück.

 

Peeling

 

5) Wasser trinken 
Bei Sommertemperaturen von 30 Grad, ist es für uns selbstverständlich mehrfach am Tag zum Glas Wasser zu greifen. Aber auch in der jetzigen Saison sollten wir unserem Körper ausreichend Flüssigkeit zuführen. Wasser zu trinken verbessert nicht nur die Hautdurchblutung, sondern wir sehen auch frischer und gesünder aus. Zusätzlich wird die Haut mir mehr Sauerstoff versorgt und gewinnt an Vitalität. Mein Extra-Tipp: Nach dem aufstehen trinke ich einen halben Liter Wasser, um meinen leeren Wasserspeicher wieder aufzufüllen.

 

Wasser-trinken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>