Berlin Fashion Week – Tag 2 im Zeichen der Premium

Tag 2 steht im Zeichen der Premium. Auch in den ehemaligen S-Bahn Gebäuden ist der Andrang groß. Erwartungsgemäß steigt auch die Anzahl der Besucher und Designer, die ausgefallene Kollektionen und Kombinationen tragen und haben. Designtechnisch sind auch auf der Premium Ponchos und Capes in allen Variationen und Stoffen vertreten. Auch Grau und Pastell finden wir wieder allerdings wagen sich die Designer mehr an gemusterte Varianten und zwischendrin sehen wir auch Farbkleckse.

Missoni

Aus den vielen hundert vertretenen Labels hier ein paar Highlights, die uns besonders aufgefallen sind:

Yippie hippie aus Südbaden z.B. arbeiten auf ihren Capes überall mit dem für das Label signifikanten Peace Print. Außerdem sind die Capes mit Pailletten und Fransen verziert und damit nicht nur tages- sondern auch abendtauglich.

Die Pastell-Variation gibt es bei Hemisphere Cashmere z.B. in rosé, beige und hellgrün und – wie der Name schon sagt – aus traumhaft weichem Cashmere.

Hemisphere-Cashmere

Auch KARINFRAIDENRAIJ wartet in ihrer neuen „Ageless“-Kollektion mit Capes aber auch Mützen und Pullovern auf. Dazu kommen bei ihr dezente Ethno-Muster, die den Teilen besonderen Charme geben.

KARINFRAIDENRAIJ-5 KARINFRAIDENRAIJ-4 KARINFRAIDENRAIJ-3
Ethno ist auch das große Leitbild bei Antik + Batik. Die italienische Designerin des Pariser Labels lässt sich auf ihren Reisen nach Asien und Amerika zu ständig neuen Mustern und Designs inspirieren. Das Ergebnis sind wirklich außergewöhnliche und ausgefallene Stücke.

Antik+Batik-1

Schon lang keine Hidden Champions mehr aber dennoch cool sind die mit glitzernden Steinen besetzten Sneaker von Pinko nach dem Motto „Shine Baby Shine“ oder die mit Sprüchen verzierten Pumps von Moschino.

Pinko-1

Moschino

Im Bereich Accessoires sei zudem FOB Paris erwähnt. Das seit zwei Jahren existierende Label interpretiert die klassische Taschenuhr neu und versieht sie nicht nur mit einem modernen Design, sondern arbeitet sie sogar in eine Armbanduhr ein.

fob Paris

Sara Roka ist italienische Designerin. Ihr Stil ist klassisch und wurde von der Designerin zunächst von der Bluse kommend weiterentwickelt. Besonders gut gefielen uns sowohl die Kombination zwischen Oberteil und Rock sowie das Kleid, welches bereits die Verbindung zwischen Bluse und Rock beinhaltet und Frau damit direkt komplett angezogen ist.

Zum Schluss sei noch Irene Luft erwähnt, die uns mit ihrer opulenten und außergewöhnlichen Abendmode beeindruckt hat. Von ihr werden wir auch am Donnerstag noch mehr Eindrücke von der Runway Show posten.

Irene Luft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>