Villa Kennedy – Familiärer Luxus

Die Kombination aus dem hohen Komfort einer internationalen Luxushotelkette mit individuellem und familiärem Ambiente sowie eine verkehrsgünstige Stadtlage gepaart mit absoluter Ruhe ist das, was die Villa Kennedy besonders auszeichnet und von anderen Frankfurter Top-Adressen abgrenzt. Da ich selber viele Jahre meines Lebens mehr oder weniger in Hotels gelebt habe, ist es unter anderem genau das, was mir an der Villa Kennedy so gut gefällt…. sie ist eben nicht nur ein weiteres Business-Hotel sondern strahlt eine Eleganz und Wärme aus, die in vergleichbaren Häusern oft fehlt, ohne den erforderlichen Business-Komfort vermissen zu lassen.

Villa Kennedy Fassade

Betritt man den historischen Teil des ehemaligen Sitzes der Familie Beit von Speyer durch den Haupteingang spürt man in dem imposanten Fachwerk-Treppenhaus fast den Hauch der Geschichte. Allerdings sollte man sich nicht von dem Namen des Hauses und den Bildern im historischen Teil in die Irre leiten lassen: Kennedy selber war nie hier, auch wenn er sich bestimmt wohl gefühlt hätte.

Villa Kennedy - Kaminzimmer
Die Namensgebung bezieht sich vielmehr auf die Kennedyallee, an der die Villa liegt und die im Jahre 1963 aufgrund des Besuches des damaligen amerikanischen Präsidenten umbenannt wurde.

 

Sehr geschickt und elegant geht der historische Teil dann in den neuen Anbau der Villa über, in dem weitere Zimmer, Restaurants, die Bar und das Spa untergebracht sind, die definitiv alle zum Verweilen einladen.

Der Look & Feel der Villa Kennedy trägt die Handschrift von Olga Polizzi. Die Schwester von Sir Rocco Forte, dem Eigentümer der insgesamt zehn Rocco-Forte Hotels – zu denen auch die Villa Kennedy gehört – zeichnet für die Einrichtung aller Häuser verantwortlich. So ist zwar jedes einzigartig, hat aber einen unverkennbaren Stil, der sowohl dem Geist des jeweiligen Gebäudes als auch der Stadt Rechnung trägt. Neben diesem rein optischen Standard ist auch Service bei Rocco Forte groß geschrieben. Allerdings werden alle Angestellten dazu angehalten, dass jeder auch seine persönlichen Art und Weise mit einbringt. Der Anspruch ist klar: exquisiter Standard und dennoch authentisch individuell und eben nicht aufgesetzt künstlich. Das stellt auch der 68 jährige, sehr agile, Sir Rocco (aktiver Teilnehmer an den Iron Man Wettkämpfen…. das schaffen die meisten in wesentlich jüngerem Alter nicht…) persönlich sicher, denn er ist kein Regent aus der Ferne sondern besucht seine Hotels regelmäßig.

Villa Kennedy - Sitzbereich

Diese Kombination schätzen auch viele Prominente und Geschäftsreisende. So kann es also durchaus sein, dass man im Sommer bei schönem Wetter und einer Tasse Tee im Innenhof auf Bruce Willis, Heidi Klum oder die National-Elf trifft, die das fast Toskana-Gleiche Gefühl und die Ruhe gefühlt abseits des städtischen Trubels genießen.

Fotos: Villa Kennedy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>